lenasgerman

Deutsch für LernerInnen im griechischsprachigen Raum

Virtueller Seminarraum Musik im Deutschunterricht

Im Anschluss an die Goethe-Institut-Musik-Seminare „Deutschland rockt“ von Christina Gentzik in Athen, Patras und Ioannina sowie „Musik im Unterricht“ von Christiane Bolte in Chania und Iraklion ist ein gemeinsamer virtueller Seminarraum mit allen verfügbaren Unterlagen aus den Workshops entstanden: den Präsentationen der Referentinnen und ihren Arbeitsblättern, aber auch mit den von teilnehmenden DaFlehrenden an den Workshops erarbeiteten Didaktisierungen. Im Anschluss an die Seminare auf Kreta hat das GI einen Steckbrief entwickelt, mit dem sich die Didaktisierungen in eine übersichtliche Form bringen lassen, auch er liegt im virtuellen Seminarraum und kann zum Hochladen weiterer Didaktisierungsvorschläge genutzt werden. Falls man noch nicht oder nicht mehr eingeloggt ist, benötigt man einen Registrierungscode, um in den Raum zu gelangen. Für diejenigen, die sich auskennen, hier einfach der Code:

nissxpnxgpix

Für alle anderen noch einmal die wichtigsten Schritte:

Der virtuelle Seminarraum befindet sich auf der Lernplattform des Goethe-Instituts, zu der man über die Schaltfläche „Mein Goethe.de“ am oberen Rand der Internetseiten des Goethe-Instituts gelangt oder direkt über die Adresse http://my.goethe.de

1.Falls man noch nicht bei http://my.goethe.de registriert ist, ist das der 1. Schritt (rechter Teil der Maske). Dazu kann man sich zunächst ein kleines Video ansehen, das die Registrierung und erste Anmeldung Schritt für Schritt zeigt. Das Video gibt es auf der Startseite des Goethe-Instituts Athen am rechten Rand oder per Klick auf diesen Link: http://www2.goethe.de/z/40/44/meingoethe/videoanleitung_kursaktivierung_lernplattform_de_alvarez_2.html . Alternativ kann man die Schritt-für Schritt-Anleitung im Anhang lesen.

2.Sobald man sich entsprechend der Menüführung eingetragen hat, erhält man eine Bestätigungsnachricht an seine Mail-Adresse mit einem Link. Durch Anklicken dieses Links wird die Registrierung aktiviert.

3.Anschließend meldet man sich an: Wieder auf Mein Goethe.de, aber jetzt gibt man in die linke Maske seine Mail-Adresse und sein Passwort ein. Auf seiner Startseite in Mein Goethe.de sieht man am linken Rand „Meine Kurse“, durch Anklicken erscheint ein Eingabefeld „Registrierungscode“. Dort gibt man den Zugangsschlüssel nissxpnxgpix ein, und klickt auf „Absenden“, dann sieht man den Raum Musik im Unterricht.

4.Künftig braucht man sich nur noch mit seiner Mail-Adresse und seinem Passwort bei http://my.goethe.de anzumelden.
Falls man sein Passwort vergessen hat, klickt man auf den Link Passwort vergessen unter der Anmeldemaske, dann bekommt man unmittelbar und automatisch ein provisorisches Passwort zugesandt.

Advertisements
Kommentare deaktiviert für Virtueller Seminarraum Musik im Deutschunterricht

Musik in Deutschland, im DaF-Unterricht

Zur Geschichte:

In den 50er Jahren gab es vor allem Musik aus den USA bzw. England und davon deutsche Cover-Versionen.

In den 60er und 70er Jahren hat man viel britische Rockmusik, Schlager und Balladen von deutschen Musikern, z.B. 1975 Kraftwerk, elektronische Musik, gehört.

In den 80er Jahren gab es die Neue deutsche Welle, die die deutschsprachige Musik im In- und Ausland populär machte.

In den 90er Jahren hörte man Hip Hop und Techno (Loveparade) und seit Ende der 90er Jahre hört man Deutschpop, viele verschiedene Musikstile. Die deutsche Musik,  z. B.  von Tokio Hotel, wird auch immer mehr im Ausland gehört.

Berlin ist die Musikhauptstadt geworden, wo „Multikulti“-Gruppen, wie Rotfront, Culcha Candela, Ich + Ich, u. a. mittlerweile gute und immer beliebter werdende Lieder schreiben und singen.

Einige Vorschläge für die Didaktisierung von Textteilen von Liedern/Musikvideos: (Quelle: Goethe-Seminar, 01.04.2012:“Deutschland rockt“ von Ch. Gentzik, in Jannena)

Unterrichtsideen:

Frederic Vahle, Was müssen das für Bäume sein

Vor dem Hören:

1. Vermutungen zum Liedtitel oder einzelnen Wörtern aus dem Lied (Wortigel)

2. Internetrecherche über die Gruppe

3. Vokabular zu Musikinstrumente, Thema etc. aktivieren/wiederholen, etc.

Frederic Vahle, Paule Puhmanns Paddelboot

Während des Hörens mitsingen lassen und:

1. Lied nur kurz anspielen: Vermutungen über Rhythmus, Musikstil, Stimmung etc.

2. Wort-/Bildkarten mit Wörtern aus dem Liedtext in die richtige Reihenfolge bringen

3. Ankreuzen: Habe ich gehört/- nicht gehört ,  etc.

Alexandra Müller, Kleiner Hai

Nach dem Hören:

1. Zeichnung, Collage, Comic etc. zum Lied

2. E-Mail an die Fan-Seite der Gruppe

3. Die Geschichte aus dem Lied weitererzählen,  etc.

Annett Louisan,      Eve

Es folgen noch einige Musikbeispiele:

Schnappi, das kleine Krokodil

Wir sind Helden, Guten Tag

Revolverheld, Halt´ dich an mir fest

Erdmöbel, Das Leben ist schön

Culcha Candela, Hamma

Kommentare deaktiviert für Musik in Deutschland, im DaF-Unterricht

EUROPE TODAY

Unabhängig, kritisch, europäisch

Deutschkunterbund's Blog

Deutsch als Fremdsprache - Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Johann Wolfgang von Goethe)

dafdiesunddas

Deutsch lehren, lernen und weiterkommen

%d Bloggern gefällt das: